Skip to content

Online-Mediation: Konflikte auf Distanz im virtuellen Raum lösen

Was ist Online-Mediation?

Online-Mediation bedeutet, dass die Teilnehmer und der Mediator zeitgleich zu Hause an ihrem
PC oder Laptop sitzen, statt in einem Konferenzraum. Die gesamte Kommunikation findet im virtuellen Raum statt. Mithilfe von E-Mail (und Telefon) können Termine vereinbart oder Dokumente versendet werden. Der Ablauf und die einzelnen Phasen des Mediationsverfahrens bleiben grundsätzlich unverändert. Online-Mediation wird auch Web-Mediation, Video-Mediation oder e-Mediation genannt.

Was macht die Online-Mediation besonders?

Bisher war ich keine Befürworterin der Online-Mediation, überzeugt davon, dass man kontroverse Themen besser persönlich diskutiert. Aufgrund der Lage war ich gezwungen, wie viele andere, von zu Hause zu arbeiten. Und so habe ich feststellen können, dass Mediation auf Distanz überraschend viele Vorteile hat. Diese Distanz schafft Freiräume. Sie hilft leichter, ungezwungener bestimmte Gedanken auszudrücken, Gefühle zu beschreiben oder Bedürfnisse zu definieren. Die Internetplattform sorgt für eine bessere Konzentration: Sie fokussiert die Beteiligten auf eine Einigung und mobilisiert sie die Lösungs- oder Versöhnungsangebote offener zu gestalten.

Welche Vorteile bietet Online-Mediation?

Vielen Menschen entscheiden sich für eine Mediation, aber die körperliche Nähe zum Konfliktpartner während der Konfliktbearbeitung macht es unmöglich den Prozess zu starten. Der virtuelle Raum einer Online Mediation bietet eine geschützte Atmosphäre in vertrauter Umgebung der eigenen Wohnung. Die Online Mediation:

  • hilft selbstsicherer die eigenen Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken
  • fördert die Konzentration
  • fokussiert die Beteiligten auf eine Einigung
  • beugt körperlichem Drohpotenzial vor
  • mindert das Risiko einer Eskalation
  • erleichtert die terminliche Koordination

Moderne Telekonferenzen stellen zahlreiche Online-Tools zur Verfügung. Die Mediatorin kann beispielsweise mit jeder Partei einzeln eine Videokonferenz durchführen, bevor sie alle persönlich zusammenbringt. Während einer Online-Sitzung kann der Mediator die Parteien im virtuellen Raum voneinander trennen. Es können Online-Dokumente verwendet werden, um den Papierkram zu beschleunigen und Zeit zu sparen.

Die Online-Mediation ermöglicht die Teilnahme unabhängig davon, wo sich der Mediator, die Anwälte oder die Parteien befinden. Und man spart Zeit für die Anreise. Sie ist selbstverständlich freiwillig und risikofrei. Wenn Sie mit dem Prozess unzufrieden sind, können sie jederzeit von der Teilnahme zurücktreten. Ich lade Sie ein es für Ihre Konfliktlösung auszuprobieren!