Skip to content

Ihre Mediatorin

Menschen sind mir wichtig, daher engagiere ich mich ehrenamtlich aktiv im Rahmen der Integrations- und Flüchtlingshilfe der Katholischen Kirche. Gelegentlich bin ich auch tätig als Mediatorin (pro bono) für gemeinnützige Organisationen.
Menschen sind mir wichtig, daher engagiere ich mich ehrenamtlich aktiv im Rahmen der Integrations- und Flüchtlingshilfe der Katholischen Kirche. Gelegentlich bin ich auch tätig als Mediatorin (pro bono) für gemeinnützige Organisationen.

Ich habe in jungen Jahren Journalistik studiert, aber nie wirklich in diesem Beruf gearbeitet. Meine berufliche Laufbahn fing bei Axel Springer im Marketing an. Anschließend kamen verschiedene, internationale Stationen in den Bereichen Corporate Design, Verlag und Kommunikation.

Das wichtigste war immer für mich mit Menschen zu arbeiten um etwas gemeinsam zu schaffen, zu bewegen, zu verändern. Anfang 40-zig beschloss ich etwas zu machen, was nachhaltiger und sinnerfüllender ist. Und so fing ich meinen Master-Studiengang „Master of Mediation“ an der Fern-Universität in Hagen an.

Als Mediatorin bin ich freiberuflich tätig, sowohl in Deutschland (Paar- und Familienmediation, Nachbarschaftskonflikte, multikulturelle Streitigkeiten, deutsch-polnische bilinguale Mediationen), als auch in Polen (gerichtlich angeordnete Wirtschaftsmediationen). Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage verlaufen meine Mediationen online. Es sind aber auch persönliche Sitzungen unter Umständen möglich.

Zeitgleich arbeite ich freiberufliche Projektmanagerin, sowohl für private als auch größere Firmen im Bereich Publishing und Marketing.

Ewa Aleksandra Tacke – Zertifizierte Mediatorin (gem. §2 ZMediatAusbV, Master-Studiengang „Master of Mediation“).